FestigungRissverklebungFehlstellenFirnisabnahme

Beispiel Fehlstellen

 

Löcher und Fehlstellen in einem Kunstwerk, häufig durch mechanische Beschädigung
entstanden, wirken dramatisch. Sie können behoben werden, indem man eine „Gewebe-intarsie“ setzt: Dafür wird ein Gewebeteil,
das in Webart, Fadenzahl und -stärke mit
der Originalleinwand übereinstimmt, wie ein
Puzzelteil in die Fehlstelle eingesetzt und
Faden für Faden mit dem Original verklebt.
Anschließend wird durch Kittung und Retusche der Bereich wieder in die Gesamterscheinung eingefügt.